Unser Dressing im Überblick

Unser Dressing

im Überblick

Alles über Dressing

Der Begriff Dressing kommt aus dem Englischen ("to dress") und bedeutet so viel wie kleiden. Dressings erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und werden vor allem dafür verwendet Salate vielseitiger zu machen und ihnen eine besondere Geschmacksnote zu geben.

  • verschiedene Dressings

  • Geprüfte und zertifizierte Rohstofflieferanten

Der Weg des Dressings

Sie wollten schon immer einmal den Weg des Dressings von der Auswahl der Rohstoffe bis auf Ihren Salat kennenlernen? Einfach den Play-Button drücken, um die Dressing-Produktion von Kühne verfolgen zu können.

Klare Dressings

Klare oder nicht emulgierte Dressings sind Salatsaucen auf Essig und Öl-Basis. Kühne verwendet hierfür nur hochwertiges Rapsöl, da es als eines der gesündesten Öle überhaupt gilt.

Cremige Dressings

Cremige oder emulgierte Dressings werden unter anderem mit Milchprodukten wie Joghurt oder Crème fraîche hergestellt. Sie sind dickflüssiger und haften besser am Salat, dem sie eine besonders cremige Note verleihen.

Knackige Fakten

Wie alles begann…

1973 starteten wir mit "Salatfix kräuterwürzig" als erster deutscher Hersteller die Dressing-Produktion. Damals gab es nur Importware aus Amerika und England, weshalb wir uns als deutscher Erfinder des Salatdressings bezeichnen können. Seit über 40 Jahren sind wir die Nr. 1 bei ungekühlten Fertigdressings.

So isst Deutschland

Dressing ist gleich Dressing, egal wo Sie sind? Weit gefehlt! Wussten Sie schon, dass in Norddeutschland cremige Dressings mit Joghurt oder Crème Fraîche bevorzugt werden? Ganz besonders beliebt: Joghurt-Dressing und Dressing Sylter Art. Im süddeutschen Raum hingegen werden eher Salatsaucen auf Essig-Öl-Basis bevorzugt, beispielsweise Dressing Kräuterwürzig.

Verbrauch in Deutschland

Ca. 8,7% der deutschen Bevölkerung verwenden mehrmals wöchentlich Salatsaucen. Das entspricht knapp 7 Millionen Menschen. Übrigens ist das Joghurt-Dressing die mit Abstand beliebteste Sorte.

Der Caesar Salad - eine Erfindung des römischen Herrschers?

Viele Menschen glauben, dass der Caesar Salad bzw. das Caesar Dressing aus dem alten Rom stammt, benannnt nach dem mächtigen Diktator Gaius Julius Caesar, der einen Lieblingssalat gehabt haben soll. Doch die Wahrheit ist weit weniger spektakulär. Der Italo-Amerikaner Cesare Cardini betrieb ein Restaurant in Tijuana und erfand den Salat am 04. Juli 1924, da ihm die Rohwaren ausgingen und nur noch Salat vorrätig war.

Brigitte Diät

HIER NIMMT NUR DER GENUSS ZU

Zusammen mit den Experten der BRIGITTE Diät, dem meist genutzten Diät Programm Deutschlands, haben wir ein weiteres raffiniertes Salat-Dressing für ernährungsbewusste Genießer kreiert. Neben den Sorten Chili & Tomaten und Zitrone & Buttermilch können Sie nun auch mit dem neuen Honig-Ingwer & Senf Dressing viele Gerichte ganz leicht verfeinern. Probieren Sie selbst, wie lecker bewusste Ernährung sein kann.

Mehr